Wer gelernt hat, »über den Tellerrand zu schauen« und mit anderen Sichtweisen zu arbeiten, wird wesentlich unkomplizierter mit Veränderungen zurechtkommen und flexibler agieren. Lernende erleben die Globalisierung des Arbeitsmarktes als konstruktiven Gewinn und Erweiterung persönlicher Chancen.

Das Projekt ist für 30 Lernende und Absolventen beruflicher Bildung aus ganz Deutschland angelegt, die in Unternehmen im Ausland praktische Erfahrung sammeln wollen.

Wer kann teilnehmen?

Es können sich Personen bewerben, die das Auslandspraktikum während ihrer Ausbildung absolvieren möchten oder in den ersten 12 Monaten nach Abschluss der Ausbildung.

Eine Bewerbung ist auch dann möglich, wenn man einen Weiterbildung absolviert, die nach Landes- oder Bundesrecht geordnet ist oder diese gerade abgeschlossen hat.

Berufsbereich:

  • Handwerk
  • Gewerblich-technische Berufe
  • Kaufmännische und Dienstleistungsberufe
  • Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien
  • Erziehung und Soziales
  • Gesundheit und Pflege
  • Gastronomie, Hotel und Tourismus

Zielländer:

  • Italien
  • Irland
  • Großbritannien
  • Spanien
  • Malta

Nach Absprache sind auch andere Länder möglich.

Aufenthaltsdauer:

Das Praktikum im Ausland kann zwischen 2 und 8 Wochen dauern.

Bewerbung:

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Ausreisetermine können individuell vereinbart werden.

Ansprechpartnerin: